30-03-2022

Vorübergehende Senkung der Arbeitgeberbeiträge in den Niederlanden zum 1. August 2021

Vorübergehende Senkung der Arbeitgeberbeiträge in den Niederlanden zum 1. August 2021

In den Niederlanden werden die Prämien für die verschiedenen Arbeitnehmerversicherungen in der Regel vollständig von den Arbeitgebern getragen. Diese führen die Beiträge über die Lohnsteuererklärung ab, die einmal im Monat beziehungsweise alle 4 Wochen beim Belastingdienst, der niederländischen Steuerbehörde, abgegeben wird, wonach sie zahlbar sind.

Die niederländische Regierung hat kürzlich beschlossen, die Prämie für eine der Arbeitnehmerversicherungen zu senken und zwar betrifft dies den Beitrag im Rahmen des Arbeitslosigkeitsgesetzes, der um 2,36% reduziert wurde. Die Senkung trat am 1. August 2021 in Kraft. Sofern Sie die Lohnbuchhaltung für Ihre Mitarbeiter in den Niederlanden an KroeseWevers ausgelagert haben, kümmern wir uns darum, dass die Prämienreduzierung fristgerecht und korrekt durchgeführt wird, damit Sie weiterhin den richtigen Beitrag abführen.

Die Prämienreduzierung wird Ihre Personalkosten senken. Das Ziel der Prämienreduzierung ist, dass Unternehmen infolge geringerer Personalkosten Spielraum für Investitionen erhalten. Die Senkung des Beitrags hat einen vorübergehenden Charakter. Es ist noch nicht klar, wann die Prämie wieder erhöht wird.

Hoher und niedriger Beitrag zum Arbeitslosenversicherungsfonds (WW-premie)

Arbeitgeber in den Niederlanden zahlen für ihre Arbeitnehmer, je nach Art der Beschäftigung, einen hohen oder niedrigen Beitrag zum Arbeitslosenversicherungsfonds (WW-premie). Für Arbeitnehmer mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag, bei fester Wochenarbeitszeit, gilt der niedrige Arbeitslosenversicherungsbeitrag. Eine weitere Voraussetzung ist, dass ein schriftlicher Arbeitsvertrag vorliegt, der sowohl vom Arbeitgeber als auch vom Arbeitnehmer unterzeichnet ist. Bei anderen Arbeitsverträgen, wie befristeten Verträgen oder Verträgen ohne feste Arbeitszeit, muss der hohe Beitrag zum Arbeitslosenversicherungsfonds geleistet werden. Der Unterschied zwischen dem hohen und der niedrigen Arbeitslosenversicherungsbeitrag beträgt 5 Prozentpunkte und ist damit beträchtlich. Aktuell gelten folgende Prämien:

Beitrag zum Arbeitslosenversicherungsfonds niedrig (seit 1. August 2021) 0,34%
Beitrag zum Arbeitslosenversicherungsfonds hoch (seit 1. August 2021) 5,34%


Sobald der Arbeitsvertrag mit dem Arbeitnehmer die Voraussetzungen für den niedrigen Beitrag zum Arbeitslosenversicherungsfonds erfüllt, darf der niedrige Arbeitslosenversicherungsbeitrag angewandt werden. Wenn Sie beispielsweise einen befristeten Arbeitsvertrag nach dessen Ablauf unbefristet fortführen, gilt der niedrige Arbeitslosenversicherungsbeitrag und die Arbeitgeberkosten sinken. Das heißt, erhält Ihr Arbeitnehmer ein Jahresgehalt von 40.000 €, ergibt sich für die Arbeitgeberbeiträge eine Differenz von 2.000 € pro Jahr. Der Kostenunterschied zwischen einem befristeten und einem unbefristeten Arbeitsvertrag kann daher eine Rolle spielen, wenn es darum geht, abzuwägen, ob Sie einem Arbeitnehmer einen unbefristeten Arbeitsvertrag anstelle eines weiteren befristeten Arbeitsvertrags anbieten werden.

Im Übrigen sind die Beiträge zum Arbeitslosenversicherungsfonds gedeckelt, die Beitragsbemessungsgrenze liegt aktuell bei 58.311 € pro Jahr.

Vorübergehende Senkung der Arbeitgeberbeiträge in den Niederlanden zum 1. August 2021

Möchten Sie mehr wissen? Nehmen Sie Kontakt auf.

908 A4805 bewerkt
Marielle Kisfeld-Mommer MB RB
Steuerberater nach niederländischem Recht
Eine E-mail senden +31 (0)5 41 21 74 09
001 C4986 bewerkt bewerkt
Okko de Wilde
Personalberater
Eine E-mail senden +31 (0)5 33 03 43 91
Benötigen Sie Hilfe? +31 (0)53 850 49 00
Kontakt aufnehmen
KroeseWevers verwendet Cookies

Um Sie besser und persönlicher zu unterstützen, nutzen wir Cookies. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken, aber auch für Marketingzwecke (zum Beispiel durch das Setzen von Präferenzen hinsichtlich von Werbung). In dem Sie auf „Selber einstellen“ klicken, können Sie mehr über unsere Cookies lesen und Ihre Präferenzen ändern. In dem Sie auf „Annehmen und Fortfahren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von allen Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinien zu.

Funktionale Cookies
Wir setzen funktionale Cookies, damit die Basisfunktionen unserer Website reibungslos funktionieren und um Ihre Cookie-Einstellungen richtig zu speichern.
Eingeschaltet Deaktiviert
Analytische Cookies
Jeden Tag messen und analysieren wir die Nutzung unserer Online-Kanäle, um unseren Besuchern das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mithilfe analytischer Cookies sammeln wir Nutzer-Erfahrung. Diese Informationen nutzen wir, um unsere Seiten für die Besucher unserer Website jeden Tag zu verbessern.
Eingeschaltet Deaktiviert
Marketing and social media cookies
Wir nutzen diese Cookies zu Marketingzwecken, wodurch Sie unsere Online-Kanäle persönlicher erleben können. Dies ermöglicht es uns, Sie genau mit der Kommunikation zu versorgen, die Sie tatsächlich wünschen. Dazu zählt beispielsweise unser personalisierter Newsletter oder die Kommunikation in sozialen Netzwerken.
Eingeschaltet Deaktiviert