02-01-2020

Steuern bei Ferienhaus in den Niederlanden

I Stock 123946044 verkleind

Das Nachbarland Niederlande ist nicht nur als Arbeits- und Absatzmarkt bei deutschen Arbeitnehmern und Arbeitgebern bekannt. Auch die Urlaubszeit verbringen immer mehr Menschen in den Niederlanden und kaufen dafür ein Ferienhaus, um es selbst zu nutzen und weiterzuvermieten. Was bei der niederländischen Besteuerung zu beachten ist, erklären wir in diesem Artikel.

Umsatzsteuer

Wenn eine kurzfristige Vermietung eines Ferienhauses vorliegt, unterliegt dies in den Niederlanden einer (zurzeit noch) sechs-prozentigen Umsatzsteuer. Der Vorteil einer versteuerten Vermietung ist, dass die Umsatzsteuer (21 Prozent), die eventuell beim Kauf eines Ferienhauses gezahlt wurde, beim Finanzamt zurückgefordert werden kann. Es ist wichtig, dass das im Vorfeld richtig geregelt wird.

Beim Kauf eines Ferienhauses ist neben der Umsatzsteuer auch die Grunderwerbsteuer (zwei Prozent) gründlich zu prüfen. Dabei kann der Käufer ebenfalls Vorteile erzielen.

Einkommensteuer

In den Niederlanden gilt das sogenannte Boxen-System. Für die Besteuerung muss zwischen der Vermietung als Unternehmer (Box 1) oder als Privatperson (Box 3) unterschieden werden. Die Unterscheidung zwischen diesen beiden Arten von Steuerpflichtigen stellt bei der Besteuerung einen erheblichen Unterschied dar. Privatpersonen müssen 30 Prozent Steuern vom einen fiktiven Ertrag vom Wert des Ferienhauses abführen. Das führt zu einem Steuersatz (ab 2018) zwischen 0,606% und 1,614%, abhängig von der Höhe des Box III Vermögens.

Ist die Immobilie finanziert, verringert die Höhe des Darlehens die Bemessungsgrundlage. Die tatsächlichen Mieteinnahmen sind in den Niederlanden in diesem Fall nicht zu versteuern und die Kosten nicht abzusetzen. Eventuelle Wertsteigerungen werden ebenfalls nicht in Box 3 versteuert.

Box I

Unternehmer müssen die Mieteinnahmen und die Wertsteigerungen in Box 1 gegen einen progressiven Steuersatz versteuern. Um zu beurteilen, ob die Person tatsächlich als Unternehmer auftritt, werden Fragen wie „Wer tritt als Vermieter nach außen auf?“, „Wer verwaltet die Immobilie?“ und „Wer trägt das Risiko bei Leerstand/Vermietung?“ unter die Lupe genommen. Falls die Vermietung durch einen Ferienpark stattfindet, erfolgt die Besteuerung nicht unbedingt nach Box 1.

Am 15. Januar 2014 hat das Gericht Noord-Holland ein Urteil verkündet, in dem die Vermietung von 20 Ferienhäusern durch einen Ferienpark/Vermietungsunternehmen als private Vermietung angesehen wird (Box 3). Es ist daher ratsam, dass Vermieter zuvor prüfen, ob sie in den Niederlanden in Box 1 oder Box 3 versteuert werden.

Zusammenfassung

Es ist ratsam, die steuerlichen Konsequenzen bei der Vermietung von Ferienhäusern in den Niederlanden rechtzeitig festzustellen und sich für den richtigen Weg zu entscheiden. So kann die Umsatzsteuer, die beim Kauf eines Ferienhauses gezahlt wird, in den Niederlanden zurückgefordert werden.

Eventuell können Vermieter auch von einer Befreiung der Grunderwerbsteuer profitieren. Letztendlich sollten die Konsequenzen für die Einkommensteuer unbedingt bekannt sein. Es sollte verhindert werden, dass das Finanzamt nachträglich Nachforderungsbescheide auferlegt, da keine Einkommensteuer gezahlt wurde. Das geschieht durch die jährliche Einreichung einer Einkommensteuererklärung in den Niederlanden. Haben Sie Fragen über die Besteuerung Ihres Ferienhauses? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Möchten Sie mehr wissen?
Nehmen Sie Kontakt auf
908 A4805 bewerkt
Marielle Kisfeld-Mommer MB RB
Steuerberater nach niederländischem Recht
Eine Email senden +31 (0)5 41 21 74 09
Brauchen Sie Hilfe? +31 (0)53 850 49 00
Kontakt aufnehmen
KroeseWevers verwendet Cookies

Um Sie besser und persönlicher zu unterstützen, nutzen wir Cookies. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken, aber auch für Marketingzwecke (zum Beispiel durch das Setzen von Präferenzen hinsichtlich von Werbung). In dem Sie auf „Selber einstellen“ klicken, können Sie mehr über unsere Cookies lesen und Ihre Präferenzen ändern. In dem Sie auf „Annehmen und Fortfahren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von allen Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinien zu.