21-06-2022

Höhere Steuersätze in den Niederlanden

Hohere steuersatze

Am 20. Mai 2022 veröffentlichte die niederländische Finanzministerin das Frühjahrsmemorandum 2022. In diesem Memorandum werden mehrere Steuersatzerhöhungen bekannt gegeben. Diese Änderungen können sich auf Steuerzahlungen in den Niederlanden auswirken, wenn Sie ein (Ferien-)Haus in den Niederlanden kaufen oder in den Niederlanden körperschaftsteuerpflichtig sind. In diesem Artikel möchten wir Sie auf diese möglichen Änderungen aufmerksam machen.

Grunderwerbsteuer

Wenn Sie in den Niederlanden eine Wohnung, ein Geschäftsgebäude oder ein Grundstück kaufen, müssen Sie Grunderwerbsteuer zahlen. Im Jahr 2022 beträgt der allgemeine Steuersatz 8%. Zunächst wurde angekündigt, dass dieser Satz ab dem 1. Januar 2023 auf 9% erhöht werden könnte. Im Frühjahrsmemorandum 2022 wurde dann aber verkündet, dass der allgemeine Grunderwerbsteuersatz ab dem 1. Januar 2023 voraussichtlich auf 10,1% erhöht wird.

Situation 2023 (unter Vorbehalt)

Grunderwerbsteuer (allgemeiner Steuersatz) 2022

8%

Anstieg 2023

10,1%

Körperschaftsteuer

In dem Frühjahrsmemorandum 2022 hat die niederländische Finanzministerin vorgeschlagen, die Tarifstufengrenze für die Körperschaftsteuer ab dem Jahr 2023 von 395.000 € auf 200.000 € zu senken. Dies bedeutet, dass der niedrige Körperschaftsteuersatz auf einen geringeren Teil der Steuerbemessungsgrundlage anwendbar ist. Damit gilt der niedrigere Steuersatz von 15% nur noch für einen Betrag bis zu 200.000 €, anstelle der zuvor festgelegten 395.000 €.

Situation 2022
Gewinn Steuersatz
0 € bis einschließlich 395.000 €
15%
Ab 395.000 €
25,80%
Situation 2023 (unter Vorbehalt)
Gewinn Steuersatz
0 € bis einschließlich 200.000 € 15%
Ab 200.000 € 25,80%

Einkommensteuer

Neben den möglichen Änderungen der Grunderwerbsteuer und der Körperschaftsteuer hat die niederländische Finanzministerin in ihrem Frühjahrsmemorandum auch Vorschläge zur Einkommensteuer veröffentlicht. Das Frühjahrsmemorandum sieht unter anderem vor, dass der Steuersatz aus einer wesentlichen Beteiligung auf ein zweistufiges System umgestellt und das Box-3-System in eine Vermögenszuwachssteuer umgewandelt wird.

Höhere Steuersätze in den Niederlanden

Möchten Sie mehr wissen? Nehmen Sie Kontakt auf.

905 B0570 bewerkt
mr. drs. Harold Oude Smeijers
Geschäftsführer Steuerberatung
+31 (0)5 41 21 74 27
015 L8818 bewerkt
Lizeth Oonk
Junior belastingadviseur
+31 (0)5 41 21 74 14
Benötigen Sie Hilfe? +31 (0)53 850 49 00
Kontakt aufnehmen

Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung auf unserer Website zu optimieren. Außerdem nutzen wir Cookies für die Erstellung von Statistiken und für Marketingzwecke. Wenn Sie auf „Individuell anpassen“ klicken, können Sie mehr über unsere Cookies lesen und Ihre Präferenzen ändern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung aller Cookies, wie in unserer Cookie-Richtlinien beschrieben, einverstanden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen.

Funktionale Cookies
Wir setzen funktionale Cookies, damit die Basisfunktionen unserer Website reibungslos funktionieren und um Ihre Cookie-Einstellungen richtig zu speichern.
Eingeschaltet Deaktiviert
Analytische Cookies
Jeden Tag messen und analysieren wir die Nutzung unserer Online-Kanäle, um unseren Besuchern das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mithilfe analytischer Cookies sammeln wir Nutzer-Erfahrung. Diese Informationen nutzen wir, um unsere Seiten für die Besucher unserer Website jeden Tag zu verbessern.
Eingeschaltet Deaktiviert
Marketing and social media cookies
Wir nutzen diese Cookies zu Marketingzwecken, wodurch Sie unsere Online-Kanäle persönlicher erleben können. Dies ermöglicht es uns, Sie genau mit der Kommunikation zu versorgen, die Sie tatsächlich wünschen. Dazu zählt beispielsweise unser personalisierter Newsletter oder die Kommunikation in sozialen Netzwerken.
Eingeschaltet Deaktiviert