22-02-2022

Der geänderte Körperschaftsteuersatz im Jahr 2022

Der geänderte Körperschaftsteuersatz im Jahr 2022

In den vergangenen Jahren wurde der niederländische Körperschaftsteuersatz („vennootschapsbelasting“ VPB) jedes Jahr gesenkt. Damit verfolgt die niederländische Regierung das Ziel, unternehmerische Tätigkeiten zu fördern und ein günstiges Geschäfts- und Ansiedlungsklima zu schaffen.

Die Körperschaftsteuersätze in den Jahren 2021 und 2022

Zum 1. Januar 2022 wurden die Körperschaftssteuersätze erneut geändert. Nun werden Gewinne bis zu einem Betrag von 395.000 € mit 15% und darüberhinausgehende Gewinne mit 25,8% besteuert. Dies wird auch als die sogenannte „Eingangstarifstufe“ bezeichnet.

Unten werden die Steuersätze und Tarifstufen für das Jahr 2022 im Vergleich zum Jahr 2021 in einer Tabelle dargestellt.

2021

2022

Erste Tarifstufe

€ 0 - € 245.000

€ 0 - € 395.000

Steuersatz erste Tarifstufe

15%

15%

Zweite Tarifstufe

Über € 245.000

Über € 395.000

Steuersatz zweite Tarifstufe

25%

25,8%

Berechnung der Körperschaftssteuer

Da die Anwendbarkeit des niedrigen Steuersatzes auf eine höhere Gewinnsumme erweitert wurde, profitieren viele Unternehmen von den Änderungen im Jahr 2022. Für einen Überblick über die jeweils zu zahlender Körperschaftssteuer, haben wir nachfolgend eine Reihe von Beispielen aufgeführt.

Beispiel 1 Gewinn € 300.000

2021

2022

Gewinn

€ 300.000

300.000

Steuersatz erste Tarifstufe

€ 36.750 (15% x € 245.000)

€ 45.000

Zweite Tarifstufe

€ 13.750 (25% x € 55.000)

€ 0

Summe

€ 50.500

€ 45.000

Durchschnittlicher Steuersatz

16,84%

15%


Beispiel 2 Gewinn € 500.000

2021

2022

Gewinn

€ 500.000

500.000

Steuersatz erste Tarifstufe

€ 36.750 (15% x € 245.000)

€ 59.250 (15% x € 395.000)

Zweite Tarifstufe

€ 63.750 (25% x € 255.000)

€ 27.090 (25,8% x € 105.000)

Summe

€ 100.500

€ 86.340

Durchschnittlicher Steuersatz

20,1%

17,3%


Es wird daher aus steuerlicher Sicht attraktiver, ein Unternehmen in den Niederlanden zu gründen und damit in den Niederlanden geschäftlich tätig zu sein. Wir sind Ihnen hierbei gerne behilflich. Die zu zahlende Körperschaftsteuer wird durch die Erhöhung der erste Tarifstufe für kleine und mittlere Unternehmen weiter sinken. Die tatsächlich zu zahlender Körperschaftsteuer hängt natürlich von der Höhe der erzielten steuerpflichtigen Gewinne ab.

Steuerliche Einheit

In den Niederlanden ist es einfach, eine körperschaftsteuerliche Organschaft zwischen Unternehmen zu beantragen. Liegt eine steuerliche Organschaft vor, werden die erzielten Gewinne der Gesellschaften bei der Muttergesellschaft besteuert. In diesem Fall darf die Eingangstarifstufe nur einmal angewandt werden. Durch die Beendigung der steuerlichen Organschaft kann ein steuerlicher Vorteil erzielt werden.

Besteuerung bei Vorliegen einer steuerlichen Organschaft

Besteuerung bei Vorliegen einer steuerlichen Organschaft

Angenommen, die Gewinne für Tätigkeit A und die Tätigkeit BV betragen 400.000 €. Die Holding-Gesellschaft (BV) hat keine eigenen Gewinne.

Tätigkeit A und B

Gewinn

€ 800.000

Steuersatz erste Tarifstufe

€ 59.250 (15% x € 395.000)

Zweite Tarifstufe

€ 101.250 (25% x € 405.000)

Summe

€ 160.500

Durchschnittlicher Steuersatz

20%

Besteuerung ohne Vorliegen einer steuerlichen Organschaft

Tätigkeit A Tätigkeit B
Gewinn € 400.000 400.000
Steuersatz erste Tarifstufe € 59.250 (15%
x € 395.000)
€ 59.250 (15%
x € 395.000)
Zweite Tarifstufe € 1.290 (25,8%
x € 5.000)
€ 1.290 (25,8%
x € 5.000)
Summe € 60.540 € 60.540
Durchschnittlicher Steuersatz 15,14% 15,14%
Besteuerung ohne Vorliegen einer steuerlichen Organschaft

Die Ersparnis beträgt somit € 160.500 minus € 121.808 = € 38.692.

Die Beendigung einer körperschaftsteuerlichen Organschaft kann für verschiedene Geschäftstätigkeiten interessant sein. Es könnte auch eine Option sein, wenn Immobilien von einer separaten BV aus vermietet werden.

Wir können Sie darüber beraten, ob es sinnvoll ist, die steuerliche Organschaft zu beenden, oder aber eine solche einzugehen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie dazu weitere Fragen haben. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Der geänderte Körperschaftsteuersatz im Jahr 2022

Möchten Sie mehr über Arbeiten bei KroeseWevers erfahren? har

905 B0570 bewerkt
mr. drs. Harold Oude Smeijers
Geschäftsführer Steuerberatung
Eine E-mail senden +31 (0)5 41 21 74 27
908 A4805 bewerkt
Marielle Kisfeld-Mommer MB RB
Steuerberater nach niederländischem Recht
Eine E-mail senden +31 (0)5 41 21 74 09
Benötigen Sie Hilfe? +31 (0)53 850 49 00
Kontakt aufnehmen
KroeseWevers verwendet Cookies

Um Sie besser und persönlicher zu unterstützen, nutzen wir Cookies. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken, aber auch für Marketingzwecke (zum Beispiel durch das Setzen von Präferenzen hinsichtlich von Werbung). In dem Sie auf „Selber einstellen“ klicken, können Sie mehr über unsere Cookies lesen und Ihre Präferenzen ändern. In dem Sie auf „Annehmen und Fortfahren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von allen Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinien zu.

Funktionale Cookies
Wir setzen funktionale Cookies, damit die Basisfunktionen unserer Website reibungslos funktionieren und um Ihre Cookie-Einstellungen richtig zu speichern.
Eingeschaltet Deaktiviert
Analytische Cookies
Jeden Tag messen und analysieren wir die Nutzung unserer Online-Kanäle, um unseren Besuchern das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mithilfe analytischer Cookies sammeln wir Nutzer-Erfahrung. Diese Informationen nutzen wir, um unsere Seiten für die Besucher unserer Website jeden Tag zu verbessern.
Eingeschaltet Deaktiviert
Marketing and social media cookies
Wir nutzen diese Cookies zu Marketingzwecken, wodurch Sie unsere Online-Kanäle persönlicher erleben können. Dies ermöglicht es uns, Sie genau mit der Kommunikation zu versorgen, die Sie tatsächlich wünschen. Dazu zählt beispielsweise unser personalisierter Newsletter oder die Kommunikation in sozialen Netzwerken.
Eingeschaltet Deaktiviert